Rohrmotoren für Rollläden

Wenn z.B. unsere Kunden PVC-Rollläden haben oder sich solche einbauen lassen, wird berücksichtigt, dass der Motor bei einem späteren Wechsel auf Alu - ausgeschäumte Lamellen problemlos weiter arbeitet.

Wichtig bei der Umstellung von mechanischen auf elektrischen Rollladenbetrieb ist, das entweder die PVC- oder die Alu - ausgeschäumten Rollladenlammellen eine „Arretierung“, d.h. eine Verrutschsicherung haben. Bei Holzrollläden ist diese erfahrungsgemäß bereits eingebaut. Sollte diese „Verrutschklammer“ nicht vorhanden sein, ist der Austausch des Rollladens nicht zwingend vorgeschrieben jedoch absolut sinnvoll und angeraten. Bei Motorbetrieb kommt die Rollladenwelle in eine leichte Vibration. Dies kann dazu führen, dass sich die Lamellen untereinander verschieben. Und dies führt zu ständigen Laufproblemen bzw. nachhaltigen Schäden. Gerne senden wir Ihnen den Erfahrungsbericht eines ortsansässigen Kunden zu, der zu diesem Schritt dringend rät.

Wenn immer möglich, verkaufen wir elektronische Rohrmotoren. Diese sind Selbstlernend. Darunter versteht man, das der Rollladen mehrfach nach der Montage auf- und abgefahren wird. Der Motor registriert in dieser Zeit den Kraftaufwand, den er zu dieser Aktion benötigt. Dies wird notwendig, damit ggf. bei Hindernissen die Zwangsabschaltung des Motores aktiviert werden kann. Gleichfalls erkennt der Motor, wenn die Endleiste in der Frostperiode stark angefroren ist und es kommt ebenfalls zur Zwangsabschaltung. Durch diese Funktionen werden oftmals Schäden an den Rollläden verhindert.

Die Motoren sind mit Überhitzungsschutz ausgestattet. Dieser verhindert, dass bei Stauwärme oder „sich spielende Kinder“ die Motoren nicht durch brennen können. Nach mehrfachen Bedienen, je nach Temperatur, kommt es zu einer Abschaltung, die ca. 10-15 Minuten anhält, bis der Motor abgekühlt ist. Danach lässt sich der Motor wieder bis zur endgültigen Abkühlung problemlos bedienen.

Die Rohrmotoren passen in 40-er, 50-er, 60-er und 70-er Achtkantwellen. Sollten Rundwelle vorhanden sein, schlagen wir einen Wechsel vor.

Unser Lieferant übernimmt eine Gewährleistungszeit von 60 Monaten auf deren Funktionalität. Schäden durch Elementeinwirkung ( z. B. Blitzschlag, Wasser, Überspannung, Feuer, Wind ) unterliegen nicht der Gewährleistungszeit.

Auf Wunsch bzw. Aufpreis auch mit Funksteuerung möglich.